PBSG Wolfsburg e.V.
Sandkämper Str. 16
38442 Wolfsburg
Tel.:  0 53 62 - 50 70 17
wolfsburg@pbsg-wob.de

Impressum

zurück    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42     weiter

22.03.2010

Marcus Hopfe wird Vizebezirksmeister

Die besten Billard-Spieler der Region Weserbergland und Umgebung fanden sich gestern in Soltau ein, um den Bezirksmeister in der Spielvariante 9-Ball zu ermitteln. Zudem ging es in dem Wettbewerb um die Qualifikation für die Niedersachsenmeisterschaften. Als bester Starter aus Sicht der Pool-Billard-Sport-Gemeinschaft Wolfsburg e.V. (PBSG) erreichte Marcus Hopfe das Finale und scheiterte dort an Fitim Haradinaj aus Hannover. Gemeinsam mit seinem Vereinskollegen Dean Risinger (Platz 9) sicherte sich Hopfe somit die Startberechtigung bei den Landesmeisterschaften. Rolf Bessert von der PBSG schloss auf dem 13. Rang ab.

nach oben

15.03.2010

Wolfsburger Billard-Cracks mit Unentschieden im Spitzenduell

 Mit lediglich einem Punkt auf der Habenseite endete der 7.Spieltag in der Dritten Liga für die erste Mannschaft der Pool-Billard-Sport-Gemeinschaft Wolfsburg (PBSG) am vergangenen Wochenende.

Im Billardzentrum Gera zeigten die Hausherren und Tabellenzweiten, dass sie die Titelambitionen noch nicht abgeschrieben haben. Doch die Wolfsburger Rolf Bessert, Olaf Possiel, Dean Risinger und Philipp Schröder präsentierten sich durchaus auf Augenhöhe. Die Entscheidung sollte schließlich in der 8-Ball-Partie zwischen dem Deutschen Seniorenmeister Tom Damm und PBSG-Urgestein Olaf Possiel fallen. Beim Stande von 6:6 hatte der Thüringer schließlich das glücklichere Händchen und so hieß es am Ende 3:5 für Gera.

Im zweiten Match des Tages traf die PBSG auf den Dritten der Liga aus Hamburg. Hier gingen die Wolfsburger in der Hinrunde mit 3:1 in Führung, doch die Hanseaten wehrten sich mit allen Kräften. Lediglich Possiel konnte sein Rückrunden-Spiel gewinnen und so lautete das Ergebnis 4:4.

Das Team der PBSG bleibt damit auf dem vierten Tabellenplatz und hat keine Chance mehr auf den Titel und damit den direkten Aufstieg in die zweite Bundesliga.

nach oben

08.03.2010

PBSG-Damenmannschaft erringt dritten Platz auf Bezirksmeisterschaft

Am vergangenen Samstag wurde der zweite Spieltag der Wolfsburger Billard-Damen in der Vereinsspielstätte in Fallersleben ausgetragen. Die Hoffnung auf einen erfolgreichen Abschluss der Bezirksmeisterschaft war groß, da mit Anja Steinberg, Anke Liepelt und Kerstin Höft wieder eine gut eingespielte Mannschaft an den Start gehen konnte. Der vorherige Spieltag endete für die Akteurinnen der Pool-Billard-Sport-Gemeinschaft Wolfsburg (PBSG) krankheitsbedingt mit zwei Niederlagen.

So folgte nun am Wochenende die Wiedergutmachung: mit einem 5:0 gegen Anderten und einem 3:2 gegen Vienenburg war die Bronzemedaille und damit auch die Qualifikation zur Landesmeisterschaft gesichert. Anke Liepelt präsentierte sich dabei erneut in Bestform und blieb ohne Niederlage.

nach oben

22.02.2010

PBSG am Wochenende sieglos

Dass am Wochenende mit dem Tabellenführer aus Neumünster kein "Freilos" zugast sein würde, war dem Team 1 der Pool-Billard-Sport-Gemeinschaft Wolfsburg (PBSG) im Vorfeld klar. Dennoch wollte man es in Bestbesetzung mit Rolf Bessert, Detlef Geeves, Olaf Possiel, Dean Risinger und Philipp Schröder dem nördlichsten Vertreter in der dritten Liga nicht zu einfach machen. Hoch motiviert und hoch konzentriert begannen dann am Samstag auch die Partien im PBSG-Clubheim in der Sandkämper Straße. Doch bereits zur Halbzeit lagen die Wolfsburger mit 1:3 im Hintertreffen. Lediglich ein Unentschieden wäre noch möglich gewesen, doch Neumünster spielte souverän und nahezu fehlerfrei auf und so endete die Begegnung mit 2:6 aus Sicht der PBSG.

Am Sonntag beim Tabellenschlusslicht in Babelsberg sollte es nun besser laufen. Schnell ging die Mannschaft um Kapitän Risinger auch mit 3:1 in Führung, doch die Gastgeber wollten sich nicht so einfach geschlagen geben. Die Rückrunde verlief nun alles andere als nach dem Geschmack der Autostädter und so manches knappes Spiel ging stets an den SV Motor Babelsberg. Mit dem Endstand von 4:4 waren die PBSG-Cracks sichtlich unzufrieden und verbleiben damit im Niemandsland der Liga auf Platz vier.

nach oben

zurück    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42     weiter