PBSG Wolfsburg e.V.
Sandkämper Str. 16
38442 Wolfsburg
Tel.:  0 53 62 - 50 70 17
wolfsburg@pbsg-wob.de

Impressum

zurück    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42     weiter

22.12.2009

Wolfsburger Billard-Cracks dominieren Bezirksmeisterschaft

Mit einer überragenden Vorstellung beendeten die Akteure der Pool-Billard-Sport-Gemeinschaft Wolfsburg e.V. (PBSG) am vergangene Wochenende aus sportlicher Sicht das Jahr 2009. Ausgetragen wurden die Bezirksmeisterschaft der Herren in Braunschweig. Gespielt wurde in einem Feld von 28 Teilnehmern die Königsdisziplin des Pool-Billards - 14.1 endlos. In den ersten Runden konnten sich die Wolfsburger souverän durchsetzen und so standen schließlich gleich vier PBSG-Akteure im Viertelfinale. Für Rolf Bessert und Ralph Steinberg endete hier das Turnier, doch die Qualifikation zur Landesmeisterschaft war ihnen somit nicht mehr zu nehmen.

Im Halbfinale setzen sich mit Dean Risinger und Philipp Schröder die beiden verbleibenden Wolfsburger durch und so kam es zu einem reinen PBSG-Endspiel. In einem spannenden Match hatte schließlich der Veteran Risinger die ruhigere Hand, konnte seinen Mannschaftskollegen bezwingen und stand somit als neuer Bezirksmeister im 14.1 fest.

Einen Höhepunkt setzte im Turnierverlauf Ralph Steinberg, der mit 68 in Folge versenkten Kugeln die mit Abstand höchste Serie des Wettbewerbes spielte. Zudem war es Steinberg, der Risinger bereits in der ersten Runde auf die Verliererseite des Turnierplanes schickte und diesen damit als einziger an diesem Tage schlagen konnte.

Ebenso fanden sich am Sonntag die Damen zur Bezirksmeisterschaft im 14.1 im Vereinsheim der PBSG Wolfsburg in Fallersleben ein. Beste Wolfsburgerin war dabei erneut Anke Liepelt, die knapp am Erreichen des Finales scheiterte und mit dem dritten Platz abschloss. Dieser berechtigt sie ebenfalls zur Teilnahme an den Landesmeisterschaften.


Trotz Startschwierigkeiten zum Titel: Dean Risinger

nach oben

03.12.2009

Hannes Schulz ist FH-Billard-Champion

Den gesamten November über bot die Pool-Billard-Sport-Gemeinschaft Wolfsburg e.V. (PBSG) den Studenten der Fachhochschule Ostfalia jeweils mittwochs die Möglichkeit, dem beliebten Spiel mit Queue und Kugel etwas näher zu kommen. An vier Terminen wurden in der Vereinsspielstätte in Fallersleben die Regeln erklärt, Tipps zur Technik gegeben und einige Tricks gezeigt.

Als Höhepunkt der Aktion erfolgte am Mittwoch das "FH-Ostfalia-Pool-Billard-Champion-Turnier 2009". Gespielt wurde im Modus "Jeder gegen Jeden" in der Disziplin 8-Ball. Für das Finale setzten sich dabei letztendlich Gerrit Pfeiffer und Hannes Schulz durch. In einem spannenden Match hatte schließlich Schulz das glücklichere Händchen und konnte sich somit den Titel sichern. Als ersten Preis erhielt der Gewinner neben einer Urkunde ein von der PBSG gesponsertes Billard-Queue.

nach oben

30.11.2009

PBSG verschenkt Punkte beim Tabellenführer

Am vergangenen Samstag mussten die Cracks der Pool-Billard-Sport-Gemeinschaft Wolfsburg (PBSG) beim Tabellenführer der dritten Bundesliga in Neumünster antreten.

Gut aufgelegt erspielten sich Rolf Bessert, Olaf Possiel, Dean Risinger und Philipp Schröder zur Hinrunde mit einem 2:2 eine hervorragende Ausgangssituation. Risinger verlor dabei höchst unglücklich seine Partie im 9-Ball, womit gar eine 3:1 Führung möglich gewesen wäre. Der Tabellenführer um einen überragenden und in der Saison noch ungeschlagenen Michael Freye ging schließlich mit 4:3 in Führung und Possiel vergab am Ende noch die Chance auf das Unentschieden im 14.1 endlos. "Hier haben wir wirklich drei Punkte liegen lassen. Ein Sieg wäre drin gewesen", fasst Teamchef Risinger zusammen.

Sonntag folgte dann am eigenen Spielgerät in der Sandkämper Straße die zweite Begegnung des Wochenendes für die Wolfsburger. Mit Motor Babelsberg empfing die PBSG einen potentiellen Abstiegskandidaten und die Gastgeber erfüllten ihr Soll. Mit 5:3 gewann das Team PBSG 1, bleibt somit auf dem vierten Platz der Liga und behält den Anschluss an die Tabellenspitze.

Bester Spieler aus Wolfsburger Sich war am Wochenende Rolf Besser, der sämtliche seiner Partien gewinnen konnte.


Souverän und am Wochenende ungeschlagen - PBSG-Spieler Rolf Bessert

nach oben

09.11.2009

PBSG holt wichtige Punkte im Spitzenduell vor Rekordkulisse

 Mit großer Spannung sah Wolfsburgs Billard-Gemeinde dem vergangenen Wochenende entgegen: mit Hamburg und Gera waren zwei direkte Titel-Konkurrenten zugast im Vereinsheim der Pool-Billard-Sport-Gemeinschaft Wolfsburg (PBSG). Zusammen mit den Lokalmatadoren trafen somit drei der vier besten Teams der dritten Liga im Kampf um den Aufstieg in die zweite Bundesliga aufeinander.

Zahlreiche Zuschauer lieferten die nötige Unterstützung und sorgten für eine Rekordkulisse in der Sandkämper Straße. Und wer nicht direkt vor Ort sein konnte, hatte die Möglichkeit den extra eingerichteten "Live-Score" auf der PBSG-Homepage zu verfolgen.

Zum Auftakt hieß es für Rolf Bessert, Detlef Geeves, Olaf Possiel, Dean Risinger und Philipp Schröder gegen die Hanseaten an den Tisch zu gehen. Diese erwiesen sich als erwartet unangenehmer Gegner und so geriet das Team aus Wolfsburg zur Hinrunde auch mit 1:3 in Rückstand. Hoch motiviert schickte Käptn Risinger sein Team in die Rückrunde, doch am Ende hatte Queue Hamburg 2 das glücklichere Händchen und siegte mit 6:2.

Im Folgenden konnte sich Gera mit 6:2 gegen Hamburg durchsetzen. Das Team um den aktuellen Deutschen Senioren-Meister und Ex-Europameister Thomas Damm übernahm somit vorübergehend die Tabellenspitze.

Sonntagmorgen traten dann die Wolfsburger ebenfalls gegen die "Eagles" aus Thüringen an die Tische. Gewarnt durch die souveräne Leistung der Gäste am Vortag startete die PBSG 1 überragend ins Match und ging nach der Hinrunde mit 4:0 in Führung. Mehr als überzeugend trat dabei der Youngster Philipp Schröder auf, der sich mit Thomas Damm eine wahre Taktik-Schlacht lieferte und am Ende verdient siegte. In der Rückrunde reichte der PBSG somit ein einziger Punkt zum Gesamtsieg, doch Gera wehrte sich mit allen Kräften. Dean Risinger machte schließlich den Sieg perfekt: aus einem Rückstand von 0:5 im 8-Ball gegen Damm erkämpfte sich Risinger schließlich ein 7:6. Insgesamt ging die Begegnung 6:2 aus und die Wolfsburger behaupten somit den vierten Tabellenplatz.

Lachender Vierter des Spieltages war indes der neue Tabellenführer PBC Neumünster.

nach oben

zurück    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42     weiter