PBSG Wolfsburg e.V.
Sandkämper Str. 16
38442 Wolfsburg
Tel.:  0 53 62 - 50 70 17
wolfsburg@pbsg-wob.de

Impressum

zurück    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42     weiter

24.06.2012

Das legendäre 1. Gangster-Turnier

Ok, das Geschehene in Worte zu fassen, ist schon fast unmöglich, aber ich versuche es trotzdem… … es begann mit einer harmlosen Idee von Inge Meisel, the Chief of Chaos und endete auch genauso desaströs.

Nach dem i.O. unseres fantastischen Präsidenten Olaf P., des tollsten Vereins in der Umge- bung (der PBSG Wolfsburg) , nahm das Unheil seinen Lauf.

Ich hatte also genau 1 Woche Zeit, um diesen Wahnsinn in die Tat umzusetzen. Aber viele kleine und große Helferlein, die fleißig dazu beigetragen haben, machten dieses möglich. Darauf können wir wirklich stolz sein. Hut ab…

Die Vorgaben waren eindeutig:

  • in Gangster-Outfit erscheinen
  • Sonnenbrille war Pflicht
  • 9-Ball-Regeln
  • Ansonsten war alles erlaubt, um den Gegner aus dem Rhythmus zu bringen, ausser Berühren des Gegenspielers

Ich wurde schon von AMAZON abgemahnt, da die teilnehmenden Teams stundenlang auf deren Seite nach Waffen und Zubehör gewühlt haben und somit die Server blockiert wurden. Ihre seit Jahren schlummernde Aggresivität durfte nun endlich ausgelebt werden. Und ich muss wirklich sagen, soviel Kreativität hätte ich allen gar nicht zugetraut. Ok, außer Dominik, mein verrückter Doppelpartner (naja und meine Wenigkeit)… da wusste ich schon, das wird heftig für alle anderen beteiligten „Opfer“.

Natürlich hatte ich noch ein ASS im Ärmel, welches ich erst ganz zum Schluss ausgespielt habe… Nein, wir haben die Kugeln nicht selbst aufgebaut. Nicht, wenn ich das Turnier organisiere: ich konnte die sehr charmante und schön anzusehende Irina (aGoGo…vielen Dank nochmal) für diese „karikative Geschichte“ gewinnen, was den Jungs ein sehr breites Grinsen ins Gesicht gezaubert hat und Ihnen ein lautes Pfeilkonzert entlockte.
Naja, wenn, dann wird nicht gekleckert sondern geklotzt, schließlich musste es ein besonderer Abend werden.Letztendlich war es das auch… alle erschienen in SUPER OUTFITS, wow, Ihr habt Euch wirklich Mühe gegeben, schicker Zwirn und alles, was dazu gehörte… Hammer !!! Alle haben sich bis zur Erschöpfung ausgepowert, schon nach 20 min. liefen die ersten Schweiß-perlen.Nicht nur das, der Lärm war echt mörderisch, in etwa vergleichbar mit 3 A380, die direkt neben den Billardtischen gestanden haben.
Eine Stimmung, wie zu besten Zeiten, wenn im Bernabeu-Stadion Gas gegeben wurde. Nein, natürlich übertreibe ich nicht. Das versteht sich doch von selbst oder? Und der eigens zusammengestellte Gangster-Music-Mix von Olaf, um dem Abend das gewisse Etwas einzuhauchen, super.

Bei einem Spielmodus (jeder gegen jeden) dauerte das Ganze ca. 4 Std.. Die hochverdienten Gewinner des Spektakels waren Don Olaffo und Patrick, der Pate! Nicht zu vergessen, unsere Frischlinge, die sich, obwohl sie noch nicht so gut Billard spielen können und noch nie in unserem wunderschönen Vereinsheim vorstellig waren, sich extra für dieses Turnier ein Shirt haben drucken lassen. Klasse… am Ende haben auch Sie einen Pokal abgegraben… es war nur der Looser-Pokal, aber egal.
Eigentlich war es auch ziemlich egal, wer hier heute gewonnen hatte. Entscheidend war doch nur, das alle viel Spass hatten und sich so ungehemmt benehmen konnten, wie sie es nur wollten. Und das ist gelungen… mit Bravour. Somit waren wir alle GEWINNER.

Um dies alles auch belegen zu können, haben wir das natürlich auch für die Ewigkeit in Bild und Ton festgehalten. (Vielen Dank an Dominik für die Cam und meine Schwester für die wirklich schönen Bilder) Leider war es nicht möglich, das Video noch weiter zu kürzen. Rausgekommen sind 1 ½ Std. Chaos, Spass, Spannung und Komik.

Die Meinungen am Tag nach dem Geschehen waren eindeutig (hier nur einige Auszüge)

  • Muskelkater vom Lachen
  • Extremer Gewichtsverlust durch brutale „Störfeuer am Tisch“
  • Leichter Verlust des Hör-und Sehvermögens
  • Der extrem laute Schrei nach einer Wiederholung des Ganzen
  • Neuanmeldungen und neue Ideen liegen bereits vor

Somit kann ich nur sagen: DANKE AN ALLE, DIE DABEI WAREN UND DIE ES ZU DEM GEMACHT HABEN, WAS ES GEWORDEN IST.

Euer
Inge Meisel
(Mike)

Hier geht's zu den Fotos


nach oben

07.06.2012

Schiedsrichterlehrgang

Wir regeln das jetzt mal!

Minus 1, minus 2 oder minus 15? Korrekter Stoß, Durchstoß oder Sachbeschädigung? Fehler, Foul oder unsportliches Verhalten? Ball in Hand, Disqualifikation oder Guantanamo? Wie jetzt, was jetzt? Antworten auf all diese Fragen und noch viel mehr gab es am letzten Wochenende beim Schiri-Lehrgang für 10 Mitglieder der PBSG und zwei Gäste aus Hildesheim. Fast das komplette Regelwerk der DBU wurde dabei durchgearbeitet und dies beinhaltete auch für unsere gestandenen Cracks einige Überraschungen. Die größte folgte jedoch für einige mit dem abschließenden Test. Der hatte es dermaßen in sich, dass ein Teil der Schiri-Anwärter in die Verlängerung gehen durfte und in Einzelfällen gar das Versprechen abgeben musste, bitte trotz bestandener Prüfung nie offiziell als Schiedsrichter in Erscheinung zu treten. Insgesamt eine interessante, lehrreiche, anstrengende aber auch unterhaltsame Veranstaltung. Und nun setzen Sie sich bitte an Ihren Platz..!


nach oben

23.05.2012

Trainingsangebot


nach oben

21.05.2012

Boot-Camp mit Sgt Christian

Gleich mal vorweg: das Ziehen in der Schulter lässt langsam wieder nach und auch der Kopfschmerz reduziert sich allmählich. Aber Eins nach dem Anderen.

Samstag um 11:00 Uhr ging es also los -Training mit Christian Reimering! Wer ihn nicht kennt, hier eine Kurzübersicht seiner Erfolge: 10 x Deutscher Meister, 6 x German Grand Prix Sieger, 2 x Europameister, 2 x Eurotour-Sieger, 12 Teilnahmen an Weltmeisterschaften, etc., etc., etc., Ex-Team-Kamerad von unserem Martin Poguntke und langjähriger renommierter Trainer.

Insgesamt 10 PBSG-Mitglieder ließen sich über zwei Tage hinweg zu verschiedenen Themen beraten und berichtigen. Es wurden viele interessante und für uns neue Übungen gespielt, die auch den hartgesottensten Crack zur Verzweiflung bringen konnten. Aber wir wollten es ja so! Dazu gab es von Christian ausführliche Erklärungen und auch auf die kniffligste Frage wusste er die Antwort. Und neben all dem Erklären und der Theorie war auch stets Platz für einen Scherz oder eine Anekdoten aus seiner Profi-Karriere.

Gegen Nachmittag endete schließlich die erste Session und es wurde zum gemütlichen Teil übergegangen. Erst wurde sich gestärkt und anschließend –aufgrund der hohen Temperaturen - der Flüssigkeitshaushalt gepflegt. Ein fast perfekter Tag, hätte uns Chelsea nicht noch das Feiern nach dem CL-Finale vermiest!

Am Sonntag ging es schließlich um 10:00 Uhr weiter und allen Teilnehmern gelang es, pünktlich am Spielgerät zu stehen. Schnell wurde nach der ersten Übung auch den vermeintlich guten Spielern klar, was Selbstüberschätzung bedeutet. Es folgten noch weitere lehrreiche Übungen und einige Tipps und Tricks – und schon war auch die zweite Einheit vorbei.

Insgesamt waren sich alle Akteure einig, ein anstrengendes aber tolles und lehrreiches Wochenende erlebt zu haben, das nach regelmäßigen Wiederholungen ruft.

Somit an dieser Stelle ein großes Dankeschön an Christian und seinen Azubi Martin, an Knut den Grillmeister, Sandra der Küchenfeh, Inge dem Wrap-Dreher und allen anderen Beteiligten!

Hier ein paar Stimmen der Teilnehmer:

„Das war eines der schönsten Wochenenden meines Lebens!“ (Inge M. aus C.)
„…“ (Dean R. aus W. nach dem CL-Finale)
„Trinken Sie! Trinken Sie!“ (Olaf P., Wohnort unbekannt)

Fotos hier


nach oben

zurück    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42     weiter