PBSG Wolfsburg e.V.
Sandkämper Str. 16
38442 Wolfsburg
Tel.:  0 53 62 - 50 70 17
wolfsburg@pbsg-wob.de

Impressum

zurück    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42     weiter

05.08.2010

Wichtige Mitteilung!

Liebe Mitglieder der PBSG,

wir möchten Euch darüber in Kenntnis setzen, dass es kurzfristig innerhalb des Vorstands zu Personalveränderungen gekommen ist.

Ralph Steinberg hat mit sofortiger Wirkung sein Amt als erster Vorsitzender der PBSG Wolfsburg niedergelegt. Bis zur nächsten Jahreshauptversammlung wird Olaf Possiel den Vereinsvorsitz übernehmen. Die darüber hinaus von Ralph ausgeübten Tätigkeiten sind uns übergeben worden und werden vom restlichen Vorstand weitergeführt.

Des Weiteren ist Michael Saballus als Jugendwart der PBSG aus dem Vorstand ausgeschieden. Das Amt des Jugendwartes wird nun von Frank Fischer ausgeübt.

Wir bedanken uns bei allen Beteiligten für diese schnelle Lösung und für die Bereitschaft, sich auch zukünftig für den Erfolg der PBSG Wolfsburg einzusetzen.

Euer Vorstand der PBSG

nach oben

27.07.2010

Saisonabschlussfeier 2010

Festakt zum Ausklang der Saison 2009/2010

Insgesamt rund 30 Mitglieder und Gäste folgten der Einladung zur Saisonabschlußfeier am vergangenen Sonntag. Neben einem reichhaltigen Grill-Büffet erwartete das Volk ein bunt geschmückter Teller an Programmpunkten, welche sich über den gesamten Abend erstreckten und für wohlige Laune sorgte. Doch der Reihe nach...

18:00 - wie zu erwarten trudeln die meisten Teilnehmer mit der üblichen akademischen Viertelstunde Verspätung ein
18:10 - der noch ausbleibende bestellte Grillmeister wird ebenso nach wie vor vermisst
18:15 - ein Telefonat sorgte für Aufklärung: selbiger wartet vor der Privatresidenz unseres Vize-Präsis
18:20 - Begrüßungsworte seiner Exzellenz König Steinberg I, inkl. Statistik der verbrauchten Getränke des abgelaufenen Jahres
18:30 - Eintreffen des Grillguts und -meisters
18:32 - erster Höhepunkt des Abends: Herr Schröder hilft beim Entladen des Futters
19:05 - Quizmaster Olaf eröffnet das Büffet (weniger durch lautstarke Ansage, sondern mehr durch Eigeninitiative)
20:00 - das Volk ist gestärkt für das atemberaubende Programm
20:05 - Quizmaster Olaf prämiert die besten Teilnehmer der Vereinsmeisterschaften
20:15 - Fränk bekommt den Preis des "auffälligsten Spielers"; auffällig weil er mit Platz 5 und Teilnahmen an allen Disziplinen nicht ein Halbfinale erreichte
20:30 - Herr Saballus (Team PBSG 5) berichtet von der Geschehnissen der vergangenen Saison, inkl. Demonstration verzwickter Spielsituationen am Tisch
20:40 - Herr Heise (Team PBSG 4) erklärt den Zusammenhang zwischen seinem gebrochenen Arm und der Erfolgsserie seiner Mannschaft
20:50 - Herr Steinberg (Team PBSG 2) informiert die Anwesenden hinsichtlich des bevorstehenden Weltunterganges und der meditativen Neigungen seiner Mannschaftskollegen
21:00 - Herr Risinger (Team PBSG 1) enthüllt Geheimnisse um große "Joghurt"-Flecken auf Trikots und fallen gelassener Spielgeräte in unwichtigen Situationen
21:10 - Frau Höft (Damen-Mannschaft) schildert das souveräne Erreichen des Titels des Landesmeisters (Freilos bei drei teilnehmenden Teams)
21:35 - Beginn der Tombola, assistiert von Frau Kerstin Gilzer
21:50 - die gesamte vierte Mannschaft ist mit schicken Plüsch-Handy-Täschchen versorgt
22:05 - Herr Powlikat überzeugt sich von der Unversehrtheit der Wahlurne zum Mitglied des Jahres
22:06 - Herr Risinger öffnet selbige ohne sich zu verletzen
22:08 - Quizmaster Olaf beginnt die Auszählung, unterstützt von seinen Assistentinnen Fischerlotte und Deany
22:25 - nach einem spannenden Wettrennen steht das Ergebnis Fest: Platz 1 - Ralle, Platz 2 - der Tscheche, Platz 3 - Doreen
22:26 - bewegende Worte unseres Präsidenten
22:27 - großes Staunen über das PBSG-Quartett-Spiel... besonders über den Coolness-Level der aufgeführten Mitglieder
23:00 - Aufbau der Karaoke-Anlage
00:30 - die letzte Flasche Likör 43 wird geöffnet ...und ab hier sind die Aufzeichnungen lückenhaft!

Allen Organisatoren und Teilnehmern an dieser Stelle noch ein großes Dankeschön! Insgesamt ein gelungener Abend, welches anhand der Fotos wohl auch belegt ist!

Und eines steht schon fest: das machen wir nächstes Jahr doch glatt wieder!!!

Wer Interesse an dem PBSG-Quartett-Spiel hat, kann dieses bei Robert für 15,- Euro bestellen!

nach oben

13.07.2010

Graw und Hopfe holen Bronze

Die besten Billard-Mixed-Teams der Republik haben sich am vergangenen Wochenende in Hannover eingefunden, um den Bundesmeister im Spiel mit Queue und Kugel zu ermitteln. Mit am Start die Wolfsburger Doppel Sandra Graw und Marcus Hopfe sowie Anke Liepelt und Philipp Schröder.

Beide Teams spielten souverän auf und erreichten ungeschlagen das Viertelfinale. Hier trafen Liepelt und Schröder auf die Mitfavoriten Jentschura und Blacklaw. Nach einem harten Kampf mussten sich die beiden Vertreter der Pool-Billard-Sport Gemeinschaft Wolfsburg schließlich mit einem 5:7 geschlagen geben und schlossen so auf einem guten fünften Platz ab.

Graw und Hopfe setzten sich indes gegen das sehr starke Doppel Künzel/Creter mit 7:6 denkbar knapp durch und zogen ins Halbfinale ein. Hier unterlagen sie den überragend spielenden Diana Statetczny und Michael Ruwe mit 4:7. Somit gab es die Bronzemedaille für Sandra Graw und Marcus Hopfe, während Statetczny und Ruwe sich im Finale gegen Jentschura und Blacklaw den Titel sicherten.


Sandra Graw und Marcus Hopfe freuen sich über Bronze


Sandra Graw hochkonzentriert am Spielgerät

nach oben

21.06.2010

Schröder kaum zu stoppen

Wolfsburgs Nachwuchstalent Philipp Schröder unterstrich am vergangenen Samstag erneut seine unglaubliche Form der letzten Monate. Der junge Spieler der Pool-Billard-Sport-Gemeinschaft Wolfsburg e.V. (PBSG) setzte sich beim Eröffnungsturnier des BS Braunschweig durch und feierte damit den größten Erfolg seiner noch jungen Karriere. Dabei ließ er diverse Größen des Spiels mit Queue und Kugel hinter sich, so z.B. Sascha Tege aus Berlin, der momentan zu den Besten Europas gezählt werden kann. Im Finale bezwang Schröder den erfahrenen Bundesliga-Spieler Ralf Mess aus Lingen.

Sonntag folgte die Vereinsmeisterschaft der PBSG im 10-Ball und wieder gelang es Schröder, sich für das Endspiel zu qualifizieren. In einem spannenden Match unterlag er am Ende denkbar knapp mit 7:8 gegen Marcus Hopfe. Für Hopfe ist dies der erste Titel als PBSG-Vereinsmeister, nachdem Schröder bereits in den Disziplinen 8- und 9-Ball siegreich war. Am Sonntag folgt der letzte Wettbewerb in der "Königsdisziplin" 14.1 endlos.

nach oben

zurück    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42     weiter